HeaderSHMschwarzWeiß

Startschuss für Kreisimpfzentren: Landtagsabgeordnete kritisiert Verschiebung

08.01.2021

CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller skeptisch über landesweite Verschie-bung des Startschusses für Kreisimpfzentren auf 22. Januar. Zentrale Corona-Impfzentren ausschließlich im städtischen Raum. Hartmann-Müller: „Ländliche Regionen dürfen bei Verteilung des Impfstoffes nicht benachteiligt werden“.

Die CDU-Sozialpolitikerin Sabine Hartmann-Müller bewertet die heutige Ankündigung (7. Januar) von Gesundheitsminister Manne Lucha, den Startschuss für die Kreisimpfzentren um eine Woche auf den 22. Januar zu verschieben, skeptisch.
„Die Entscheidung von Gesundheitsminister Lucha, den Startschuss für die Kreisimpfzentren zu verschieben und den wenigen Impfstoff an die zentralen Corona-Impfzentren in städtischen Gebieten zu verteilen, sehe ich als falschen Weg an. Unsere Hochrheinregion hat dank dem engagierten Einsatz von Landratsamt und Rettungsorganisationen innerhalb weniger Tage ein funktionstüchtiges Kreis-Impfzent-rum in der Tiengener Stadthalle aufgebaut. Bei der Verteilung der wenigen Corona-Impfstoffdosen erwarte ich, dass unsere ländlichen Räume in Baden-Württemberg entsprechend berücksichtigt werden“, betont die Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller.


Home | Links | Impressum | Sitemap
© Sabine Hartmann-Müller 2020

Facebook-Logo