HeaderSHMschwarzWeiß

Land fördert Internetausbau der Gemeinde Grafenhausen

12.10.2018

Übergabe des Förderbescheids an Grafenhausen. Wie Hartmann-Müller (CDU) mitteilt, kann sich die Gemeinde über eine Fördersumme in Höhe von 105.111,50 Euro freuen.

Die CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller freut sich über die Entscheidung des Landes Baden-Württemberg, die Gemeinde Grafenhausen bei ihrem Ausbau von schnellem Internet mit einer Fördersumme von 105.111,50 Euro finanziell zu unterstützen. Nachdem die Zusage bereits feststand, folgte heute am 12. Oktober die feierliche Übergabe des Förderbescheids in Stuttgart durch den Minister für Inneres und Digitalisierung, Thomas Strobl (CDU).

Die Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller wertet die Förderung als erneutes Bekenntnis des Landes, den Ländlichen Raum beim Glasfaserausbau zu unterstützen. „Die Förderung ist ein weiterer wichtiger Schritt, die weißen Flecken der Unterversorgung im Landkreis Waldshut zu beseitigen“, lobt die Hochrheinabgeordnete. Lobende Worte findet die Landtagsabgeordnete auch für die Breitbandinitiative von Landesinnenminister Thomas Strobl (CDU). „Das Land investierte bis 2015 jährlich nur 16 Millionen in den Ausbau schnellen Internets. Seit 2016 fördert das Land den Ausbau mit einem, stetig steigenden, dreistelligen Millionenbetrag pro Jahr“, so Hartmann-Müller.

Gleichzeitig mahnt die Abgeordnete an, bei dem Breitbandausbau den Ländlichen Raum nicht zu vernachlässigen. „Schnelles Internet ist nicht nur die Grundlage der Digitalisierung. Es ist auch eine tragende Säule der Daseinsvorsorge im Ländlichen Raum. Das gilt für den Ländlichen Raum als Wohnort, als Wirtschaftsstandort und Tourismusziel“, erklärt Hartmann-Müller abschließend.





Home | Links | Impressum | Sitemap
© Sabine Hartmann-Müller 2018

Facebook-Logo