HeaderSHMschwarzWeiß

Wutachbahn: Ab September mehr Züge für Schülerverkehr

13.07.2018

Land Baden-Württemberg unterstützt Ausbau des Zugverkehrs zwischen Eggingen und Waldshut. Einsatz zusätzlicher Züge zu Beginn des kommenden Schuljahres

Noch bevor die ersten Züge auf der Wutachbahn am kommenden Sonntag wieder rollen, hat das Land Baden-Württemberg bekanntgegeben, dass pünktlich zum Beginn des kommenden Schuljahres der Schülerzugverkehr im Unteren Wutachtal ausgeweitet wird. Das geht aus einem Schreiben von Landes-Verkehrsminister Hermann an die Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller hervor.
Wie die CDU-Abgeordnete erklärt, kommt das Land so dem Wunsch nach einer Weiterentwicklung des Zugverkehrs im Unteren Wutachtal durch eine Ausweitung des Schülerverkehrs nach. Gemeinsam mit der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg (NVBW), dem Landkreis Waldshut, der Deutschen Bahn AG und der Südbadenbus GmbH werden bereits ab September 2018 zusätzliche Züge bis Wutöschingen beziehungsweise Eggingen verkehren. Insgesamt werden drei Zugpaare an Schultagen und ein weiteres an allen Werktagen, außer samstags, gezielt auf verschiedene Schulanfangs- und -endzeiten abgestimmt, den Busverkehr der Linie 7338 ergänzen und zu stark nachgefragten Tageszeiten auch entlasten.
„Ich freue mich sehr über die Mitteilung aus Stuttgart. Sie ist die zweite schöne Nachricht binnen weniger Monate. Gemeinsam mit der Förderzusage des Landes für die Sanierung der Gleisanlage zwischen Lauchringen und Weizen, leistet die Ausweitung des Zugverkehrs einen wichtigen Beitrag zum Erhalt und Ausbau unseres Schienennetzes zwischen Wutachtal und Hochrhein“, erklärt Hartmann-Müller.
Gespannt zeigt sich die CDU-Abgeordnete auf den kommenden Sonntag, bei dem aus Anlass der Wiedereröffnung der Bahnlinie ein Schienenbus aus dem Jahr 1959 ins Wutachtal zurückkehrt und am 15. und 22. Juli die planmäßigen Zubringerzüge zwischen Waldshut und Weizen übernimmt. „Die Wiederinbetriebnahme der Wutachbahn ist das Ergebnis der guten und hartnäckigen politischen Zusammenarbeit aller Beteiligten in der Region. Ich freue mich natürlich, dass ich meinen Teil dazu beitragen konnte“, so Hartmann-Müller abschließend.

Die Teilnehmer waren gut gelaunt bei der (Wieder-)Eröffnungsfeier im Waldshuter Bahnhof.
Die Teilnehmer waren gut gelaunt bei der (Wieder-)Eröffnungsfeier im Waldshuter Bahnhof.

Home | Links | Impressum | Sitemap
© Sabine Hartmann-Müller 2018

Facebook-Logo