Rede im Landtag von Baden-Württemberg

Schulsanierung: Landkreis Lörrach erhält 11 Mio von Bund und Land

06.06.2018

Abgeordnete Sabine Hartmann-Müller freut sich über Förderzusagen für neun Schulen im Landkreis Lörrach.

Millionenförderung für die Schulsanierung im Landkreis Lörrach: Der Bund und das Land Baden-Württemberg unterstützen die Schulhaussanierung im Landkreis Lörrach mit rund 11 Millionen Euro. Das geht aus einer Pressemitteilung der Landtagsabgeordneten Sabine Hartmann-Müller hervor.

Das Geld für die Schulhaussanierung stammt aus zwei verschiedenen Fördertöpfen. Über das Kommunalinvestitionsförderungsgesetz des Bundes fließen demnach 3,881 Millionen Euro an sechs Schulen im Landkreis. Davon profitieren die Gewerbeschule Rheinfelden (635.000 Euro), das Berufsschulzentrum Schopfheim (859.000 Euro), die Gewerbeschule Lörrach (108.000 Mio. Euro), die Kaufmännische Schule Lörrach und Mathilde Planck Schule (196.000 Euro) die Grund-, Werkre-al- und Realschule Efringen-Kirchen (567.000 Euro), sowie die August-Macke Schule (1.516.000 Euro). In den Schulen fließen die Fördermittel beispielsweise in die Sanierung der sanitären Anlagen oder den Austausch von Fenstern und alten Heizungsanlagen.

Neben der Bundesförderung unterstützt auch das Land Baden-Württemberg aus dem kommunalen Sanierungsfonds die Sanierung von drei Schulhäusern im Landkreis. Davon profitieren die Grundschule Wieden-Utzenfeld (78.000 Euro), das Schulzentrum Montfort-RS, Gerhard-Jung-Grund- und Werkrealschule Zell im Wiesental (4.604.000 Euro) und die Friedrich-Ebert-Gemeinschaftsschule in Schopfheim (2.372.000 Euro).

Die Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller sieht in der Millionenförderung durch den kommunalen Sanierungsfonds das deutliche Bekenntnis der Landesregierung, insbesondere die Kommunen im Ländlichen Raum bei der Sanierung ihrer Schulen zu unterstützen: „Baden-Württemberg ist das erste Bundesland, welches für die Jahre 2017 bis 2019 einen kommunalen Sanierungsfonds auflegt. Es ist richtig und wichtig, dass dabei 80 Prozent des Fonds in die Schulsanierung fließt. Denn ohne ein trockenes Dach über dem Kopf und ein warmes Klassenzimmer ist gute Bildung nicht möglich. Ich hatte verschiedene Förderanträge aktiv begleitet und freue mich daher sehr, dass drei Schulen aus dem Landkreis Lörrach eine finanzielle Unterstützung von rund sieben Millionen Euro erhalten“, so die Landtagsabgeordnete.
Hartmann-Müller betont auch die Wichtigkeit der Bundesmittel zur Schulhaussanierung: „Wir haben es landesweit mit einem großen Sanierungsstau zu tun. Die Unterstützung durch den Bund ist ein wichtiger Baustein, diesen Sanierungsstau endlich in Angriff zu nehmen und die Lernbedingungen unserer Schülerinnen und Schüler dauerhaft zu verbessern, so die Landespolitikerin.

Die Abgeordnete wertet die Schulsanierungsoffensive auch als Beleg der guten Zusammenarbeit zwischen Bund und Land: „2018 werden 477 Projekte in Baden-Württemberg mit 423 Millionen Euro von Bund und Land gefördert. Diese Zahlen zeigen, dass die beiden CDU-geführten Bildungsministerien in Stuttgart und Berlin den Sanierungsbedarf an unseren Schulen nun angehen“, erklärt die Landtagsabgeordnete abschließend.


Home | Links | Impressum | Sitemap
© Sabine Hartmann-Müller 2018