HeaderSHMschwarzWeiß

Innenministerium kündigt Reform im Rettungswesen an

28.02.2018

Innenminister Strobl möchte den Rettungsdienst neu aufstellen. Sabine Hartmann-Müller sieht darin einen ersten Schritt für eine Verbesserung der Notfallrettung im Landkreis Waldshut

Die CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller begrüßt die Entscheidung des Landesinnenministeriums, den Rettungsdienst in Baden-Württemberg neu aufzustellen.

Die Hochrheinabgeordnete hatte sich bereits mehrmals an Innenminister Strobl gewandt, nach dem die Sorgen und der Unmut in der Region über die kritische Rettungsversorgung durch die Spitalschließung in Bad Säckingen größer und lauter wurden. Die CDU-Abgeordnete wertet die Reformankündigung von Innenminister Strobl auch als das Ergebnis ihrer beharrlichen politischen Arbeit. „Die Mitteilung aus Stuttgart zeigt, dass sich der intensive und konstruktive Einsatz des Landkreises um eine stabile Rettungsversorgung lohnt. Bereits vor dem Frühjahr trägt er erste Früchte.“ Gefragt, ob das Reformversprechen mit ihrem Besuch im Innenministerium vergangener Woche zusammenhängt, gibt sich die Abgeordnete zurückhaltend. „Ich war mit viel Hoffnung in das Gespräch gegangen. Die Aussagen des Innenministers zeigen, dass diese Hoffnung nicht unbegründet gewesen ist.“ Sie habe sich im Vorfeld des Gesprächs mit Vertretern des DRK Bad Säckingen zur Situation im Rettungswesen ausgetauscht, erklärt die Abgeordnete weiter.

Als sehr wichtig erachtet Hartmann-Müller die Erhöhung der Ausbildungsplätze. „Der Fachkräftemangel ist ein akutes Problem in unserer Region. Die Schaffung zusätzlicher Ausbildungsplätze kann helfen hier teilweise entgegenzuwirken.“ Unabhängig der Reformankündigung sieht die Hochrheinabgeordnete die Stärkung des Rettungsdienstes im Landkreis Waldshut als weiter dringend erforderlich an. „Die Schließung des Spitals in Bad Säckingen wirkt sich negativ auf die Sofortverfügbarkeit unserer Einsatzkräfte aus. Die Schaffung zusätzlicher Einsatzmittel muss zügig erfolgen. Diese Position werde ich auch künftig klar und deutlich in Stuttgart vertreten“, heißt es in der Pressemitteilung abschließend.


Home | Links | Impressum | Sitemap
© Sabine Hartmann-Müller 2019

Facebook-Logo