HeaderSHMschwarzWeiß

Landwirtschaft: Landtagsabgeordnete besichtigt Geflügelhof Kaiser in Stühlin-gen

26.08.2020

Sabine Hartmann-Müller MdL besuchte im Rahmen ihrer diesjährigen Sommertour den Geflügelhof von Bettina und Wilfried Kaiser in Stühlingen-Wangen. Im Mittelpunkt des Austausches stehen gläserne Pro-duktion und wie Bewusstsein für Landwirtschaft gestärkt werden kann. Hartmann-Müller: „Landwirtschaft-liche Betriebe leisten wertvollen Beitrag für Erhalt unserer Kulturlandschaft und versorgen uns mit hoch-wertigen Lebensmitteln“

Die Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller besuchte im Rahmen ihrer diesjährigen Sommertour den Geflügelhof von Bettina und Wilfried Kaiser in Stühlingen-Wangen. „Als Wahlkreisabgeordnete ist die jährliche parlamentarische Sommerpause eine gute Möglichkeit, mit den Bürgerinnen und Bürgern in Kontakt zu treten und vor Ort zu erfahren, wo der Schuh drückt“, so die Hochrheinabgeordnete Sabine Hartmann-Müller. Im Mittelpunkt des Hofbesuches, an welchem auch örtliche Vertreter des BLHV, Bürgermeister Joachim Burger sowie weitere Landwirte teilnahmen, standen Möglichkeiten, um die Landwirtschaft stärker im Bewusstsein der Menschen zu verankern. „Unsere heimischen Landwirte versorgen uns mit hochwertigen Lebensmitteln, die unter hohen Umwelt- und Tierschutzstandards erzeugt werden. Die laufende Debatte um mehr Klima- und Artenschutz kann nur gemeinsam mit der Landwirtschaft zum Erfolg geführt werden“, so Hartmann-Müller weiter.
Wie Landwirt Wilfried Kaiser ausführte sei es für ihn selbstverständlich, interessierten Verbrauchern Einblicke hinter die Kulissen und in die Produktion zu ermöglichen. So habe er sich bereits mehrfach am Landesprogramm „Gläserne Produktion“ beteiligt und empfange des Öfteren interessierte Besuchergruppen. Insgesamt, so waren sich die Gesprächsteilnehmer einig, müsse die Landwirtschaft die Verbraucherinnen und Verbraucher wieder besser über die Produktionsabläufe und den Herstellungsprozess informieren. Gerade auch den Menschen in den ländlichen Regionen fehle immer öfters der Bezug zum Bauernhof. Vor diesem Hintergrund werteten Wilfried Kaiser und seine Berufskollegen Informationstafeln am Feld als äußerst wirkungsvoll, um die Menschen über ihre Arbeit und ihre Produkte zu informieren. „Der Kaiserhof spiegelt die Wünsche der Bürgerinnen und Bürger wider: Nach guten und gesunden Lebensmitteln, mehr Fairness, mehr Tierwohl und dem Erhalt biologischer Vielfalt bei der Erzeugung von Lebensmitteln. Dass die Neuausrichtung unserer Landwirtschaft nachhaltig zum Erfolg führt, bedarf es allerdings einen gesamtgesellschaftlichen Grundkonsens. Wir alle sind gefordert, gemeinsam Verantwortung zu übernehmen – die Erzeuger, der Handel und wir Verbraucher. Ebenso müssen wir das regionale Lebensmittelhandwerk und die ländliche Gastronomie als Partner gewinnen“, so Sabine Hartmann-Müller abschließend.

Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller MdL (mitte) zeigt sich in Wangen vom Geflügelhof von Familie Kaiser beeindruckt.

Home | Links | Impressum | Sitemap
© Sabine Hartmann-Müller 2020

Facebook-Logo