HeaderSHMschwarzWeiß

Land fördert Schulbaumaßnahmen im Landkreis Waldshut

03.12.2019

Baden-Württemberg bezuschusst im Jahr 2019 drei Erweiterungs- bzw. Umbauvorhaben an öffentlichen Schulen im Landkreis Waldshut. Gemeinschaftsschule Hotzenwald in Herrischried, Grund- und Werkrealschule in Jestetten und Grundschule in Rickenbach profitieren. Gemeinschaftsschule Hotzenwald und Grund- und Werkrealschule in Jestetten erhalten zudem eine Förderung im Bereich der Ganztagsbetreuung.

Drei Schulen im Landkreis Waldshut dürfen sich über eine Landesförderung für ihre Baumaßnahmen freuen, das berichtet CDU-Landtagsabgeordnete Sabine Hartmann-Müller. Demnach erhalten für das Jahr 2019 die Gemeinschaftsschule in Herrischried für die geplante Erweiterung 3.205.000 Euro, die Grundschule in Rickenbach für ihre Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen 973.000 Euro und die Grund- und Werkrealschule in Jestetten 122.000 Euro für ihr Umbauvorhaben. „Landesweit werden 84 Schulbaumaßnahmen an öffentlichen Schulen mit rund 98 Mio. Euro aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs im Jahr 2019 gefördert. Es ist sehr schön, dass mit Herrischried, Jestetten und Rickenbach drei Schulorte aus dem Landkreis Waldshut dazugehören“, freut sich Hartmann-Müller.
Zusätzlich zu diesen Projekten werden 46 Bauvorhaben von Ganztagesschulen mit rund 19 Mio. Euro bezuschusst. Wie die Landtagsabgeordnete mitteilt, zählen die Grundschule in Rickenbach und die Grund- und Werkrealschule in Jestetten zu den Förderberechtigten. „Die Einführung neuer pädagogischer Konzepte an den Schulen und die heterogenere Schülerschaft führen zu veränderten Anforderungen an ein Schulgebäude. Dazu gehört auch der Ausbau von Ganztagesangeboten. Ich freue mich deshalb sehr, dass das Land den Umbau der Rickenbacher Grundschule mit 674.000 Euro und die Jestetter Grund- und Werkrealschule mit 312.000 Euro fördert. Damit werden die Ganztagesangebote an den beiden Schulen nachhaltig gestärkt“, betont Hartmann-Müller abschließend.


Home | Links | Impressum | Sitemap
© Sabine Hartmann-Müller 2019

Facebook-Logo